Tipps zur Vermeidung eines Handydaumens

Mit beiden Händen schreiben: Das mindert die Belastung des einzelnen Daumens und beugt einer schmerzhaften Entzündung der Sehnen vor. Regelmäßig Dehnübungen machen: Das lockert die Daumen. Vor allem Menschen mit kleinen Händen sollten bei langer Smartphone-Nutzung solche Pausen einbauen. Ab und zu im Stehen tippen: Das ist weniger anstrengend für den Daumen. Den Unterarm abstützen: Wer sitzend schreibt, sollte den Unterarm sicher ablegen. Auch das sorgt für Entlastung. Sprachnachrichten verschicken: Wer ab und an auf eine Textmitteilung verzichtet, gönnt seinen Daumen wichtige Ruhepausen.

Anruf

Wir sind für Sie da:
Montag – Samstag
8 – 20 Uhr

Telefon
030 78 70 30 00