Forschung: Gerä kann eine Leber für eine Transplantation drei Tage lang konservieren

Forscher und eine Forscherin der Universität Zürich haben ein Gerät entwickelt, mit dem eine Leber für eine Transplantation drei Tage lang konserviert werden kann. Damit wird die Zeitnot bei Organübertragungen etwas gemildert. Die Maschine ist dazu mit verschiedenen Vorrichtungen ausgestattet, die die Aufgaben der Lunge und der Bauchorgane vorübergehend ersetzen. Mehr noch: Mit Medikamenten lässt sich die Funktion der Leber verbessern. Vor gut einem Jahr haben die Schweizer dem ersten Patienten eine Leber transplantiert, die vor der Behandlung in dem Gerät unbrauchbar war. Ihm geht es weiterhin gut. Das Gerät soll nun auch in anderen Zentren erprobt werden.

Anruf

Wir sind für Sie da:
Montag – Samstag
8 – 20 Uhr

Telefon
030 78 70 30 00